Sportgeräte

Tore - Jugendfußballtore und Zubehör


zurück ins Hauptmenü zurück zur Hauptseite Sportgeräte zurück zur Hauptseite für Tore


Transportable Jugend-Fußballtore

Großbild:  55KB

Jugendtor, transportable aus Aluminium-Quadratprofil 80 x 80 mm mit gerundeten Kanten, Profil mit Doppelnut, so dass die Netzhalter nur wenige mm über dem Profil sichtbar sind (verletzungsneutral), mit Bodenholmen ebenfalls aus dem Profil 80 x 80 mm. Pfosten und Holm sind festverschweißt! Das Bodenrohr besteht aus besonders robustem feuerverzinktem Stahlrohr, es macht aufgrund seines Gewichtes das Tor sehr standsicher. Komplettlieferung mit Alu-Netzbügelkonstruktion sowie Stützstreben, unverrottbaren Netzhaltern und der Antikipp-Bodenverankerung für Naturrasenplätze (4spiralförmige Erdnägel und Haltebügel). Für Hartplätze empfehlen wir die fahrbare Antikipp-Sicherung Art.-Nr. 0219 (siehe weiter unten).
Maße 500 x 200 cm
Art.-Nr. 0210 - 1 m untere Netztiefe
Art.-Nr. 0211 - 1,5 m untere Netztiefe
Art.-Nr. 0212 - 2 m untere Netztiefe

Maße 300 x 200 cm
Art.-Nr. 0230 - 1 m untere Netztiefe
Art.-Nr. 0230 - 1 m untere Netztiefe
Art.-Nr.0231 - 1,5 m untere Netztiefe

Großbild:  55KB

Super-Jugendfußballtor, transportable, teilverschweißt DIN-EN 748, GS-geprüft, aus dem besonders stabilen Fußballtor-Ovalprofil 120 x 100 mm mit der vielfachen Innenversteifung und der Doppelnut, so dass die Netzhalter nicht über dem Radius sichtbar sind (verletzungsneutral). Der gesamte Bodenrahmen, also die Bodenrohre und Bodenholme bestehen ebenfalls aus diesem Profil. Dadurch wird dieses Tor nicht nur robuster, sondern auch standsicherer und die Netzbefestigung am Boden erfolgt ebenfalls mit Netzhaltern. Die Netzbügelkonstruktion besteht bei diesen Toren aus großen, feuerverzinkten Stahlbügeln, die den Toren in den verschraubten Eckbereichen eine sehr große Stabilität verleihen. Darüber hinaus sind die Pfosten und Holme fest miteinander verschweißt. Zum Lieferumfang gehören unverrottbare Netzhalter sowie die vom TÜV vorgeschriebene Antikipp-Bodenverankerung für Weichplätze, bestehend aus zwei großen spiralförmigen Erdankern sowie Haltebügeln. Für Hartplätze empfehlen wir die fahrbare Antikipp-Sicherung Art.-Nr. 0152 - (siehe weiter unten)
Maße 500 x 200 cm
Art.-Nr. 0213 - 1 m Netztiefe
Art.-Nr. 0214 - 1,5 m Netztiefe
Art.-Nr. 0218 - 2 m Netztiefe
Art.-Nr. 0100 - Mehrpreis für das Integral-Netzsystem

Maße 300 x 200 cm
Art.-Nr. 0216
- 1 m untere Netztiefe
Art.-Nr. 0217
- 1,5 m untere Netztiefe
Art.-Nr. 0100 - Mehrpreis für das Integral-Netzsystem

Hallenfußballtor 5 x 2 m, entspricht in sämtlichen Details dem Jugendfußballtor Art.-Nr. 0213 (siehe die Vorposition), allerdings ohne Antikipp-Bodenverankerung, jedoch mit einem Gummischutz unter dem Bodenholmen zum Schutz des Hallenbodens. Der Bodenrahmen kann z. B. mit Stahl beschwert werden.
Art.-Nr. 0421 - 1 m tief
Art.-Nr. 0422 - 1,5 m tief

Hallenfußballtor mit einklappbaren Bügeln, 5 x 2 m, zum besseren Transport und Lagern. Ovalprofil 100 x 120 mm nach DIN mit der vielfachen Innenversteifung und der Doppelnut einschließlich unverrottbaren Netzhalter. Die Tiefe beträgt 1,5 m.
Art.-Nr. 0423 - freistehende Ausführung
Art.-Nr. 0424 - mit Standardbodenhülsen
Art.-Nr. 0426
- mit Adaptersystem Art.-Nr. 0265
Transportwagen für Hallenfußballtore finden Sie unter Handballtore.

Großbild:  45KB

Super-Spezial-Jugendfußballtor, transportable, vollverschweißt. DIN-EN 748, GS-geprüft, Latte-Pfosten-Konstruktion aus noch dickerem Ovalprofil 120 x 100 mm nach DIN, mit der vielfachen Innenversteifung und vollverschweißt. Die großen Alu-Netzbügel aus sehr stabilem Rundrohr 50 x 4 mm werden ebenfalls mit der Latte-Pfostenkonstruktion sowie mit dem Bodenrahmen 75 x 50 mm vollverschweißt. Der Bodenrahmen hat eine Nut, in die ebenfalls die Netzhalter eingeschoben werden können, so dass das Netz auch im unteren Bereich optimal befestigt ist. Die gesamte Torkonstruktion bildet eine kompakte vollverschweißte Einheit - ein Supertor! Komplettlieferung mit unverrottbaren Netzhaltern und Antikipp-Bodenverankerung für Weichplätze (2 spiralförmige Erdnägel sowie Haltebügel) sowie je Tor 2 Laschen für die Bodenverankerung Art.-Nr. 0146. Für Hartplätze empfehlen wir die fahrbare Antikipp-Sicherung Art.-Nr. 0219 - (siehe weiter unten).
Maße 500 x 200 cm
Art.-Nr. 0250 - untere Netztiefe 1 m
Art.-Nr. 0255 - untere Netztiefe 1,5 m
Art.-Nr. 0256 - untere Netztiefe 2 m
Art.-Nr. 0258 - Zulage für integrierte Stahlgewichte
Art.-Nr. 0100 - Mehrpreis für das Integral-Netzsystem

Maße 300 x 200 cm
Art.-Nr. 0259 - untere Netztiefe 1 m
Art.-Nr. 0260 - untere Netztiefe 1,5 m
Art.-Nr. 0261 - Zulage für integrierte Stahlgewichte
Art.-Nr. 0100 - Mehrpreis für das Integral-Netzsystem

Art.-Nr. 0257 - Zulage für Transportgriffe

Jugend-Fußballtore in Bodenhülsen

Großbild:  60KB

Jugendfußballtor in Bodenhülsen DIN-EN 748, GS-geprüft aus Alu-Profil, Profil mit Doppelnut, mit Alu-Netzbügelkonstruktion, unverrottbaren Netzhaltern sowie Standardbodenhülsen mit Deckel. Diese Tore in Bodenhülsen sind wegen der längeren Lebensdauer immer zu empfehlen, wenn die Tore nicht ständig transportiert werden müssen. Wir liefern beide Torgrößen sowohl mit den Profilen nach DFB-Norm von 100 x 120 mm als auch mit dem preisgünstigen Profil 80 x 80 mm.
Maße 500 x 200 cm
Art.-Nr. 0221 - Profil 100 x 120 mm
Art.-Nr. 0220 - Profil 80 x 80 mm

Maße 300 x 200 cm
Art.-Nr. 0232 - Profil 100 x 120 mm
Art.-Nr. 0240 - Profil 80 x 80 mm

Bodenhülsen

Großbild:  14KB

Standard-Bodenhülsen für Jugend- und Kleinfeldtore aus Aluminium, 350 mm Einstecktiefe, ohne Deckel.
Art.-Nr. 0234 - für Profil 80 x 80 mm
Art.-Nr. 0235 - für Profil 100 x 120 mm

Standard-Deckel für Standard-Bodenhülsen
Art.-Nr. 0236 - für Profil 80 x 80 mm
Art.-Nr. 0135 - für Profil 100 x 120 mm

Spezialbodenhülsen für PU-Beschichtung, mit beidseitig verwendbarem Deckel, wenn die Tore häufiger aus den Hülsen herausgenommen werden müssen und wenn die Deckeloberfläche den sie umgebenden Flächen gleichen sollen. Diese Deckel können auf der einen Seite mit PU-Beschichtung bzw. Kunststoffrasen beschichtet werden. Die andere Seite ist eben (z. B. für Tennenbelag). Die Deckel sind fest mit den Hülsen verbunden, sie werden diebstahlsicher in den Hülsen aufbewahrt. Die Toleranzen zwischen dem Deckel und der Hülse sind extrem eng gehalten, so dass kein Schmutz in die Hülse eindringen kann. Unzweckmäßige seitliche Deckeltaschen gibt es nicht mehr. Der Deckel liegt fest und sicher im Deckelrahmen, da er mit einer starken Rückholfeder im Rahmen festgehalten wird. Dies macht auch eine Abschließvorrichtung überflüssig. Die Einstecktiefe ist 350 mm.
Art.-Nr. 0270 - für Profil 80 x 80 mm
Art.-Nr. 0271 - für Profil 100 x 120 mm

PU-Beschichtung für Deckel mit Aufkantung für Spezial-Bodenhülsen.
Art.-Nr. 0272 - rot
Art.-Nr. 0273 - grün

Antikipp Einrichtungen

Großbild:  26KB

Fahrbare Antikipp-Sicherung. Nach DIN-EN 748 müssen freistehende Tore ausreichend gegen das Umkippen gesichert sein. Eine GS-Prüfung erfolgt ausschließlich in Verbindung mit der geforderten Standfestigkeit (Zuglastung an der Lattenmitte 1100 N). Unsere Tore erfüllen diese Voraussetzung grundsätzlich in Verbindung mit der Antikipp-Bodenverankerung für Rasenplätze. Damit Tore auch auf Hartplätzen ohne Verletzung der Sicherheitsbestimmungen an x-beliebiger Stelle aufgestellt werden können, bieten wir diese Fahrbare Antikipp-Sicherung als einfache und praktikable Lösung an. Die Tore werden mit dem fahrbaren Gewicht gesichert, indem dieses Gewicht über den Bodenrahmen geklemmt wird. Große Räder garantieren einen leichten Transport
Art.-Nr. 0219 - für Jugendtore

Großbild:  12KB

Bodenverankerung "Spezial". Diese Verankerung besteht aus einer speziellen Hülse, in die ein Rundrohr eingeschweißt ist. Der Deckel ist gleichzeitig der Überwurf für den Bodenrahmen, er hat eine glatte Oberfläche und kann z. B. mit Kunstrasen- oder Kunststoffbelägen beschichtete werden. Unter dem Deckel ist als Gegenstück zur Hülse ebenfalls ein Rundrohr angeschweißt, das in das Rundrohr der Hülse eingeführt wird und durch die hohe Passgenauigkeit ein Kippen des Tores verhindert. Für ein Tor benötigt man zwei Verankerungen.
Art.-Nr. 0147 - für vollverschweißte Jugendtore
Art.-Nr. 0151 - für alle anderen Tore, bitte Maß des Bodenrohres angeben.

Großbild:  8KB

Bodenverankerung für alle Allwetterplätze und sämtliche freistehenden Torsysteme. Besteht aus einem Stahlrohr mit eingeschweißter dickwandigen Platte mit einem Innengewinde M 16 sowie einer Schraube M 16 und Unterlegscheibe aus Edelstahl zum Verschrauben mit der Lasche, so dass das Tor mit zwei solchen Verankerungen standsicher verschraubt werden kann. Eine sinnvolle Verankerung für alle Allwetterplätze.
Art.-Nr. 0146

Großbild:  26KB

Antikipp-Bodenverankerung als Nachrüstsatz für sämtliche Jugend- und Kleinfeldtore, bestehend aus 2 großen, spiralförmigen Erdankern mit Haltebügeln. Nur für Weichplätze geeignet!
Art.-Nr. 0215

Zubehör

Großbild:  24KB

Netzhalter für Jugend und Kleinfeldtore. Für ein Jugendtor benötigt man etwa 40 Stück, für ein Kleinfeldtor etwa 35 Stück. Die Netzhalter sind unverrottbar und können problemlos nachträglich montiert werden.
Art.-Nr. 0131 - Kunststoff für vollverschweißte Tore
Art.-Nr. 0133 - Edelstahl für zerlegbare Tore
Art.-Nr. 0134 - Kunststoff für zerlegbare Tore

Großbild:  29KB

Transportrollen für Jugendtore mit Ovalprofil. Die zwei sehr breiten KU-Bandagenräder garantieren einen leichten Transport auch bei tiefen Böden. Die Räder sind fest mit dem Bodenrohr verschweißt. Als Nachrüstsatz für Ovalprofil 120 x 100 mm. Die Rollen werden dann  mit dem Bodenrohr verschraubt. Für 1 Stück Tor benötigt man 2 Rollen.
Art.-Nr. 0148 - als Nachrüstsatz

Helomat-Bodenrahmen als Netzhaltevorrichtung für Jugendfußballtor 500 x 200 cm in Bodenhülsen. Der Rahmen ist für 1 m und 1,5 m untere Netztiefe einsetzbar. Er besteht aus feuerverzinkten Stahlrohren. Durch das höhere Gewicht liegen die Netze sicher am Boden.
Art.-Nr. 0225 - Stahl

Kettenbeschwerung für Jugendfußballtore (Breite 500 cm) in Bodenhülsen, bestehend aus einer Kette 800 g/m mit einem Kunststoffschlauch ummantelt, einschließlich Haken und Anbindeschnur. verletzungsneutral.
Art.-Nr. K133 - untere Netztiefe 1 m

Kettenbeschwerung für Jugendfußball- (Breite 300 cm), Handball-,  Hallenhockey- und Kleinfeldtore ohne Bodenrahmen, bestehend aus einer Kette 800 g/m mit einem Kunststoffschlauch ummantelt, einschließlich Haken und Anbindeschnur. verletzungsneutral.
Art.-Nr. K135

Freie Netzaufhängung als Nachrüstsatz für praktisch alle Torsysteme. Ausführung siehe Art.-Nr. 0120 im Bereich Fußballtore.
Art.-Nr. 0121

Großbild:  12KB

Aushebevorrichtung aus Aluminium, zweigeteilt, für sämtliche Tore.
Art.-Nr. 0285 - für Pfosten 80 x 80 mm
Art.-Nr. 0122 - für Pfosten 100 x 120 mm

Großbild:  17KB

Spezial-Deckelrahmen für Außenanlagen in Verbindung mit Toren 80 x 80 mm bzw. 120 x 100 mm mit Standard-Bodenhülsen. Diese Deckelrahmen mit Deckel mit Aufkantung werden in den Oberbau eingebunden, ohne dass besondere Hülsen erforderlich sind. Die Deckel werden z. B. mit PU-Beschichtung bzw. Kunststoffrasen beschichtet. Die Deckel können separat gelagert werden oder sie werden mit einer Kette am Deckelrahmen befestigt. Außerdem liefern wir diese Rahmen auch bereits mit PU-Beschichtung.
Art.-Nr. 0490
Art.-Nr. 0491 - mit PU-Beschichtung rot
Art.-Nr. 0492 - mit PU-Beschichtung grün

Großbild:  12KB

Spezial-Adapter-Konstruktion für freistehende Jugend- und Kleinfeldtore mit Ovalprofil, z.B. Art.-Nr. 0250. Tore haben eine besonders lange Lebensdauer, wenn sie in Hülsen stehen. Damit die freistehenden Tore einerseits nur 2 m lange Pfosten haben, also leicht transportabel und gleichzeitig überall einsetzbar sind und dennoch auch in Hülsen stehen können, liefern wir spezielle Hülsen mit Adaptern, die in die Hülsen eingesteckt und andererseits auch in das Pfostenprofil eingeschoben werden. So erreicht man die Standfestigkeit von Toren in Hülsen und trotzdem sind diese Tore überall als freistehende Tore einsetzbar. Zum Lieferumfang gehören die Hülsen sowie Standard-Deckel. Spezialhülsen mit Deckel für PU-Beschichtung siehe Art.-Nr. 0272.
Art.-Nr. 0265